Klassenfahrt der 4. Klassen zum Schloss Altenhausen

Schloss Altenhausen

Vom 17.09.2012 bis zum 21.09.2012 waren wir in Altenhausen. Dort war es toll. Am besten fand ich den Bergfried. Der Bergfried ist ein hoher Turm. Der Bergfried ist nicht sehr breit. Abends sieht er schön aus, weil er angestrahlt wird. Er hat zwei Türme, und wenn man von ganz oben nach unten schaut, sieht man einen See. Cool fand ich, dass wir die Treppenstufen zählen mussten. Und keiner hatte es richtig.

von Enes aus der Klasse 4a

 

Die Kutschfahrt

Die Kutsche wurde von zwei Pferden gezogen. Auf dem Kutschbock saß ein Mann und hatte die Zügel in der Hand. Wir sind über eine kleine Brücke auf die Kutsche gestiegen. Wir haben einen Ausflug nach Ivenrode gemacht. Alle Kinder wollten gern vorne sitzen. Deshalb haben wir uns abgewechselt. Die Pferde sind im Schritt gelaufen. Die Kutschfahrt war sehr schön.

von Zümre, Kim und Tolga aus der Klasse 4a

 

Pferde in Altenhausen

In Altenhausen waren viele verschiedene Pferderassen. Es waren 105 Pferde und Ponys. In den großen Ställen waren sechs bis sieben Pferde oder Ponys. Auf einer kleinen Koppel standen 30 Stuten und Fohlen. Auf der gegenüber liegenden Koppel waren 50 Pferde und Ponys. Die Kutschpferde waren viel größer als die Ponys und Pferde. Eines von unseren Pferden hieß Gänseblümchen. Ein anderes Pferd hieß Rosinante. Unsere Pferde sahen wir jeden Tag. Im Stall konnten wir sie füttern. Die Pferderücken waren sehr glatt und weich. Schon vor der ersten Reitstunde haben wir die Pferde oft gestreichelt. Am Schluss waren die Pferde sehr lieb zu uns.

von Pauline und Natascha aus der Klasse 4a

 

Kommentare nicht ö.